Allgemein

Halloween steht vor der Tür

/

Normalerweise habe ich es ja nicht so mit Halloween („amerikanischer Krampf“ würde meine Mutter sagen), aber meine Tochter hat sich was zum Verschenken in ihrer Klasse gewünscht. Da es 22 Kinder sind, wollte ich aber nichts allzu Großes machen. Und da kommt mir natürlich die neue

Mini-Zierschachtel (#150644)

aus dem aktuellen Herbst-/Winterkatalog von Stampin!Up gerade recht. Und ich konnte gleich mal schauen, wieviel Zeit man für eine Schachtel braucht. Demnächst stehen die Hochzeits-Goodies für meinen Stiefsohn an. Die sollen dann trachtig werden, also Dirndl und Lederhose. Zeig ich Dir dann. Jetzt erst mal die Gruselmonster für Halloween. Gefunden habe ich die Vorlagen auf Pinterest, aber der Link zur betreffenden Internetseite hat nicht funktioniert. Falls also jemand sein Werk hier erkennt, dann bitte Bescheid geben. Wird natürlich sofort verlinkt! 🙂 Dies ist aber ein von mir von meinen Schächtelchen gemachtes Foto.

Sind sie nicht Zucker? Die Mini-Zierschachtel (auch als 10%Ersparnis-Produkt-Paket #153004 mit dem Stempelset Kleine Freude #150688 erhältlich) ist mal wieder ein Basic, das man einfach braucht. Ich habe schon einiges damit gemacht, seitdem die Stanzformen (und auch das Stempelset) bei mir eingezogen sind. Und manche kennen und haben bestimmt die große Schwester im Bastelschrank.

Grün ist natürlich der Frankenstein. Da die Schachteln ja von meinem Kind transportiert werden müssen, habe ich jeden Schnickeldi wie Schrauben weggelassen. Würden eh nur verknicken. Die Nase ist der „Abfall“, der beim Verschluss ausgestanzt wird. Einfach mit einem Mini-Dimensional aufgeklebt. Die Augen sind gemacht mit der Eulenstanze, die es aber nicht mehr gibt. Aber Kreise hat ja jeder irgendwie. Wir sind ja kreativ. Die Narben sind mit einem schwarzen Fineliner und die weißen Highlights in den Augen mit einem weißen Gelstift aufgemalt. Die Haare sind wegen der passenden Größe nochmal mit der Stanzform ausgestanzt und mit der Schere zurecht geschnitten.

Das Gleiche gilt auch für den Himbeerroten Vampir. Auch hier habe erst aus schwarzem Farbkarton mit der Stanzform das Haarteil ausgestanzt. Dann wird mit einer 3/4″Kreisstanze der Augenbereich ausgestanzt. Auch diese Augen sowie die Nase stammen aus der Eulenstanze und sind mit rotem Fineliner und Gelstift aufgepimpt. Die Ohren habe ich auch hier wegen der Knickgefahr weggelassen. Wenn man’s nicht weiß…

Die Mumie war in meiner Vorlage eigentlich mit gerissenem und geinkten Papierstreifen dekoriert. Aber bei acht Schachteln hatte ich darauf nicht so recht Lust. So habe ich mir einen ca. 3 cm breiten und 10 cm langen Farbkartonstreifen abgerissen. Und zwar so, dass ich zwei Kanten hatte, die ich verschieden anlegen und dann mit schwarzer Stempelfarbe und Fingerschwämmchen den „Verband“ der Mumie auftupfen konnte. Die Augen sind wieder aus der Eulenstanze. Gelstift und ein kleines schwarzes Rechteck bringen den „Echter-Effekt“.

Die Augen waren das Mühseligste, aber als Alternative zum Zeit- und Nervensparen gibt es ja auch verschieden große Wackelaugen (#150453) in Amethyst, Curry-Gelb, Grüner Apfel und Weiß im He-Wi-Katalog.

Ich wünsche Dir Zeit zum Basteln und viel Spaß dabei. Solltest Du noch keine Stampin!Up-Demo haben und die schönen Sachen bestellen wollen, dann melde Dich bei mir.

Deine Claudia

Artikel von Stampin!Up:

  • Stanzformen Mini-Zierschachtel (#150644/Herbst-Winterkatalog 2019; auch als Bundle #153004)
  • Farbkarton Schwarz (#121688) Himbeerrot (#119981) Grüner Apfel (#147014) und VanillePur extrastark (#144238)
  • Mini-Dimensionals (#144108) und Flüssigkleber (#110755)
  • Papierschere (#103579) und Papierfalter (#102300)
  • Aufhebhelfer (#144107) und Schreibstifte (#145480)
  • Memento Stempelkissen in Schwarz (#132708) und Schwämmchen (#133773)

Alles Jahreskatalog 2019/2020, sofern nicht anders erwähnt