Baby · Deko · Geschenkideen · Kinder · StampinUp · Taufe

Bilderrahmen zur Geburt

Dieses Bild ist das Geschenk für eine Kollegin zur Geburt ihres Sohnes. Die Idee habe ich auf Pinterest gefunden, kann aber leider nicht feststellen, wer da genau (AnlolinA?) dahinter steckt, sonst hätte ich das hier natürlich gerne dazu geschrieben.
Der Rahmen ist vom Schweden. Das karierte Papier schlummerte schon lange in meinem Bastelkeller. Nun durfte es an’s Tageslicht. Man kann ja sein Liebchens*-Papier nicht für alle Ewigkeit nur streicheln.
Das süße Bärchen und die Bienen stammen aus dem Stempelset „Tierische Glückwünsche“ und sind mit dem Memento-Stempelkissen in Schwarz auf Aquarellpapier gestempelt. Das habe ich dann mit den passenden Framelits „Tierisch süß“ ausgestanzt. Koloriert ist der Teddy und die Bienen mit den Stampin‘ Blends in Savanne, Osterglocke und Aquamarin. Der Name ist mit unseren „Großen Buchstaben“ ausgestanzt. Einmal Flüsterweiß und einmal Lagunenblau**. Außerdem habe ich noch Farngrün für die kleinen Buchstaben verwendet. Auch das Gras ist in Farngrün ausgestanzt.

Verwendete Materialien von Stampin’Up!:
Stempelset Tierische Glückwünsche / 144412 (JK 2018/19 S. 85)
Framelits Tierisch Süß / 143743 (JK 2018/19 S. 218)
Framelits Große Buchstaben / 141712 (JK 2018/19 S. 218)
Stampin’Blends in Savanne / 144604, Osterglocke / 144603
und Aquamarin / 144605 (JK 2018/19 S. 205)
Memento Stempelkissen in Smoking-Schwarz / 132708 (JK 2018/19 S. 203)
Klassisches Stempelkissen in Farngrün / 147104 (JK 2018/19 S. 186)
Miniklebepunkte / 103683 und Mehrzweck-Flüssigkleber / 110755 (JK 2018/19 S. 213)

*ein Lieblingswort meiner Tochter, die statt Lieblings-XXX lieber Liebchens-XXX sagt…
**nicht mehr lieferbar

Aktuelles · Allgemein · Geburtstag · Geschenkideen · StampinUp · Verpackungen

Box mit Schiebeverschluss – mein Swap zum Teamtreffen „Stempelherz“

 

Dies war mein Swap (insgesamt 22 Stück) für das Teamtreffen von Claudia Becht – Stempelherz.de, das sie zusammen mit Mario Gissing – marionstempelt.com veranstaltet hat.

Verpackt war hier ein Schlüsselanhänger, dem ich die Box auf den Leib gebastelt habe. Breite: 6 cm/Länge: 12,7 cm/Höhe: 1,7 cm ohne Deko im geschlossenen Zustand.

Um die Box zu öffnen muss man den Schmetterling verschieben. Dafür ist unter dem Kreis, den man hier ein wenig rausblitzen sieht, eine simple Mechanik eingebaut. Da ich es versäumt habe, Fotos während der Produktion zu machen, versuche ich, es so zu erklären. (Guckt mal auf Pinterest/Box mit Schiebeverschluss/da haben einige Bastler an die Fotos gedacht.)

Der lange Streifen ist bei mir 6 cm breit und 34 cm lang. Da Din A4 und auch 12″ x 12″ nicht so lang ist, musste ich stückeln. Dies ist aber fast nicht zu sehen. Falzen bei: 12,5/14,1/26,6/28,3. Mit der Stanze „Klassisches Etikett/141491″ wird nun in der Mitte ein ca. 2,5 cm langes Stück aus dem kurzen Deckelteil gestanzt. Dann wird erst das große Deckelteil geschlossen und das Kleine kommt darüber. Mit Bleistift einige Hilfspunkte markieren und dann aus dem großen Deckel möglichst gerade den Schiebeschlitz ausstanzen. Für die Mechanik braucht man: 1 größeren Kreis (o. ä.), 1 normalen Dimensional und 1 kleinen Kreis (o. ä.). Der Dimensional wird auf den kleinen Kreis geklebt. Dies wird nun so in den Schiebeschlitz gesteckt, dass auf der Oberseite der Dimensional liegt. Schutzfolie abziehen und großen Kreis aufkleben. Das ist schon das ganze Geheimnis hinter der Mechanik. Geschlossen wird erst die große Lasche, dann die Kleine. Jetzt kann man den Schmetterling als Verschluss über die kleine Lasche schieben. Ist manchmal etwas zickig.

Für das Innenleben braucht ihr einen Streifen von 7 x 15 cm. An der langen Seite wird dieser jeweils am Rand bei 1,5 cm gefalzt. Die kurze Seite dann jeweils bei 1 cm und 2,5 cm falzen. Das dann so einschneiden, dass die kurzen Seitenteile Klebelaschen haben. Erst die kurzen Seitenteile ankleben, dann wird der lange Streifen eingeklebt. So verschwinden die Klebelaschen ein Wenig. Und ja, sie gucken noch raus. Aber auf die Art und Weise bekommt man aus einem Bogen Din A4 vier Innenteile zugeschnitten. Die Innenbox wird möglichst mittig aufgeklebt und damit ist die Verpackung ohne Deko erst einmal fertig.

Für die Dekoration habe ich verwendet:

Designerpapier Gartenglück (15,2 x 15,2 cm) in Grapefruit. Messt euer Werk am besten nach, weil auch bei mir waren nicht alle 22 Schachteln auf’s „Mü“ gleich groß. Und wie breit der Rand sein soll, ist ja auch Geschmacksache.

Die Schmetterlinge sind gestempelt in Anthrazitgrau und ausgestanzt mit der Stanze aus dem Produktpaket Schmetterlingsglück. Einige zarte Blätter in Olivgrün und ein Beerenzweig aus Pergament wird noch gebraucht, dann wird zusammengesetzt. Erst werden die Blätter und der Zweig mit Flüssigkleber auf den Kreis geklebt. Achtung!!! Es darf nichts außerhalb des Kreises kleben, sonst kann man die Box nicht mehr öffnen. Auch darf keine Deko in „Schiebebreite“ auf dem Deckel sein. Dann einen halbierten Dimensional aufkleben und etwas  olivgrünen Nähfaden oder einfädiges Stickgarn auflegen (Länge nach Geschmack, bei mir waren es meist so 30-40 cm). Den großen Schmetterling aufkleben. Das „für dich“ habe ich auf den Abfall vom Deckel gestempelt und mit einem Tropfen Kleber befestigt. Dann einfach noch die kleinen Butterflys und ein paar mit dem SU’Blend in Dunkelolivgrün gefärbte Glitzersteine drauf und fertig ist auch die Deko.

Verwendetes Material von Stampin’Up!:

Stanze Klassisches Etikett/141491 (JK 2018/19 S. 210)

Stanze Kreis 1/2″/119869 (JK 2018/19 S. 210)

Stanze Kreis 1 1/2″/138299 (JK 2018/19 S. 210)

Extrastarker Farbkarton Flüsterweis/140490 (JK 2018/19 S. 192)

Designerpapier 6″x6″ Gartenglück/148554 (Frü-So K 2019 S. 35)

Produktpaket Schmetterlingsglück/150601 (Frü-SoK 2019 S. 35)

Stampin‘ Blends Dunkelolivgrün/144573 (JK 2018/2019 S. 205)

Strassschmuck, transparent/144220 (JK 2018/19 S. 197)

Papierschneider/129722 (JK 2018/19 S. 208)

Klassisches Stempelkissen Anthrazitgrau/149165 (JK 2018/19 S. 184)

Das ist  der übrigens der verpackte Schlüsselanhänger. Hier war nur das Bändchen von SU – aus der diesjährigen Sale-a-bration. Und das Schleifenband-Set war soooooo begehrt, dass es schon nicht mehr lieferbar ist… schnüff!!! Also – was lernen wir daraus – der frühe Vogel fängt den Wurm!

 

 

Karten · Trauerkarten

Trauerkarte

Nicht immer sind es schöne Anlässe, für die man eine Karte braucht. Aber auch für die Anteilnahme muss es keine gekaufte 08/15-Karte sein. Unser schönes Stempelset Eisblüten (mit passenden Framelits Winterbouquet) aus des Herbst-/Winterkatalog kommt hier gut zum Einsatz. Vor allem die Distel macht sich super.


Die Kartenbasis ist unser extrastarker Farbkarton Flüsterweiß, zugeschnitten auf das Format 21 cm x 14,5 cm und gefalzt bei 10,5 cm. Darauf eine Mattung in Schwarz (10,3 cm x 14,3 cm) und Schiefergrau (10,1 cm x 14,1 cm). Den flüsterweißen Aufleger (9,9 cm x 13,9 cm) habe ich erst mit Schiefergrau „bekleckst“.  Darauf dann ein großes Oval mit Stickrand in Schiffergrau. Darüber läuft ein Organzaband in weiß, dessen Enden verknotet sind. Die Blüten sind gestempelt in Schwarz und Schiefergrau, teilweise habe ich auch erst den 2. Stempelabdruck verwendet.

Der Spruch ist aus den Klitzekleinen Grüßen, hier wollte ich einen möglichst kleinen Text verwenden. Das Bouquet ist mit Abstandsklebepads und Gluedots arangiert. Außerdem habe ich noch ein paar kleine Perlen verteilt.

 

Aktuelles

#GDP160 – Global Design Projekt #160

Heute habe ich mit dem Stempelset „Herbstreigen“ (148995/S. 45) und der Handstanze „Zierzweig“ (148012/S. 29) aus unserem Winterkatalog versucht, an die schöne Vorlage für das Global Design Projekt #160 ranzukommen. Als Farben habe ich mir neben Flüsterweiß auch noch Moosgrün und Currygelb ausgesucht.

Der Gruß aus dem Stempelset ist eigentlich viel größer, aber dann hätte man nicht mehr viel von dem schönen Ahornblatt gesehen. Also – kurzerhand zerschnitten. Hat auch nur kurz wehgetan…

Als kleine Deko habe ich hier Perlen verwendet, die ich mit dem Stampin‘ Blend in Olivgrün gefärbt habe.

Die currygelbe Karte ist am Rund mit einem kleinen Blätterstempel bestempelt.

 

http://www.global-design-project.com/2018/10/global-design-project-160-case-designer.html

Gute Besserung · Karten

#GDP158 – Sketch Challenge

Irgendwie ist mir ja noch nicht nach Herbst, geschweige denn Weihnachten…  Und der Sketch für das aktuelle Global Design Projekt und ich wollten irgendwie auch nicht miteinander warm werden…

Nach einigem hin und her und mehreren Versuchung wurden’s dann die Orchideen aus dem Jahreskatalog. Gestempelt mit Memento und koloriert mit den Stampin‘ Blends in Himbeerrot, Ananas und Grüner Apfel. Die Blüten sind mit den passenden Framelits ausgestanzt und mit Mini-Dimensionals zusammengesetzt. Die Kartenbasis ist Farbkarton in Espresso, darauf eine Lage von unserem wunderschönen DSP Holzdekor. Die Basis für die Blumen ist ein Streifen in Flüsterweiß, den ich mit Espresso besprenkelt habe. Noch ein paar Glitzersteine und ein Schleifchen. Und noch ein Spruch aus den Klitzekleinen Grüßen. Na, geht doch.

 

http://www.global-design-project.com/2018/10/global-design-project-158-sketch.html

Allgemein · Karten · StampinUp

Global Design Projekt 139

JUST A NOTE TO SAY… (#GDP139) 

In meinem Fall sagt meine Karte: „Hi, wie geht’s?“ in der Farbkombination Wildleder, Olivgrün und der neuen InColur Grapefruit. Der Text kommt aus dem neuen Set „Klitzekleine Grüße“. Die Blätter und die Baumscheibe aus „Kraft der Natur“ mit den passenden Framelits. (Ab dem 1. Juni 2018 gilt der neue Katalog. Da gehen Euch die Augen über, kann ich nur sagen…)

Der Hintergrund ist ein wenig in Wildleder besprenkelt. Außerdem habe ich einen beigen Faden „drauffallen lassen“. Und – weil ja ein wenig Glitzer immer geht – habe ich mit dem Stampin‘ Blend in Olivgrün ein paar Strasssteine bemalt und aufgeklebt.

 

http://www.global-design-project.com/2018/05/global-design-project-139-theme.html

 

 

 

Geburtstag · Hochzeit · Karten · StampinUp · Team Stempelherz

Global Design Projekt #GDP138

Mein Beitrag in Savanne, Olivgrün und Weiß – eine sehr dezente Farbzusammenstellung, wie ich finde. Dachte nicht, dass das so gut harmoniert. Und – wie dem einem oder anderem bestimmt auffällt – mein heiß geliebter „Blütentraum“.

Die Kartenbasis ist in Olivgrün. Darauf Velum, das mit dem Tiefenprägefolder „Blätter-Relief“ geprägt ist. Damit man die Klebestellen nicht sieht, sind diese hinter dem Band, das meine Restekiste hergab, und dem Textschildchen versteckt. Die savanne-farbenen Blüten und das Vögelchen in Olivgrün wurden mit dem zum Stempelset gehörenden Framelits ausgestanzt. Um es noch ein bisschen luftiger zu machen habe ich noch etwas hellbraunes Nähgarn dahinter drapiert. Ein paar Perlchen drauf – fertig.

 

http://www.global-design-projekt.com/2018/05/global-design-project-138-sketch.html

Hochzeit · Karten

Global Design Projekt #GDP99

Ich wollte schon so lange eine Karte mit Blumenkranz ausprobieren; für dieses Projekt  konnte ich mich nun endlich austoben.

Verwendet habe ich als Basis Schiefergrau mit Zarte Pflaume und Flüsterweiß. Die Blumen- und Blätterstempel sind aus „Blüten der Liebe“ (141056) und „Glasklare Grüße“ (142405). Die Textstempel findet Ihr hier: „Für besondere Anlässe“ (144494). Das ovale Schild ist mit Dimensonals hervorgehoben. Schnickschnack darf natürlich auch nicht fehlen. Ein paar Perlchen nur, damit’s nicht zu viel wird. Ich finde, das geht bei Perlen ratzfatz…

 

 

 

http://www.global-design-project.com/2017/08/global-design-project-099-theme.html?m=1